Link verschicken   Drucken
 

Projekt der Niemegker Schulsozialarbeiterin ausgezeichnet

25.10.2018

Die Freude war groß als ein Brief der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in die Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes im Landkreis Potsdam-Mittelmark flatterte.

 

Das Projekt "Full of Memories" der Schulsozialarbeitern Frau Lübbers an der Niemegker "Robert-Koch"-Grundschule wurde ausgewählt, um in einem feierlichen Akt mit einer Spende ausgezeichnet und gewürdigt zu werden. Die Freude war umso größer, da Frau Lübbers erst seit dem Sommer an der Grundschule tätig ist und mir ihrem Konzept gleich die Jury der MBS überzeugen konnte. 

 

Unter dem Motto "Full of Memories" soll den Schülern mit dem Graffiti-Projekt die Möglichkeit geboten werden, ein Kunstwerk aus ihren persönlichen Erinnerungen an ihre Schulzeit zu gestalten, weiter zusammenzuwachsen und Zusammenhalt zu erfahren. Die Schüler sind dabei aktiv in die Prävention von Vandalismus an ihrer Schule eingebunden und erfahren im gleichen Zug, wie viel Arbeit in so einem großen Kunstobjekt steckt. Sie erhalten außerdem Kenntnisse über moderne Techniken und Methoden der Graffitikunst, welche nicht im Schulunterricht angeboten werden können. Die Schule stellt dafür eine Wand des Atriums zu Verfügung, die beonders bei Schulhöhepunkten genutzt wird.

 

Als Träger die Schulsozialarbeit an der Grundschule in Niemegk und somit auch als Projektträger bedanken wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam!

 

Foto: Frau Berger und Frau Lübbers freuen sich über die Förderung des Projektes